Contact und Fallschule

Daran arbeitet die Bewegungswerkstatt

Als Kampfchoreografin arbeite ich mit Theaterensembles auf staatlichen und privaten Bühnen, für private und öffentliche Lehranstalten (Universitäten, Schauspielschulen, Schulen), und mit Laien- und Off-Theatergruppen. Meine Yoga-Stunden gebe ich für Privatpersonen und Gruppen aller Art. Regelmäßig halte ich alleine oder in Zusammenarbeit mit anderen Lehrern und Institutionen verschiedenste Seminare und Workshops ab, in denen Stockkampfkunst, Selbstverteidigungsaspekte, szenischer Kampf, zeitgenössischer Tanz, Contact Improvisation, Körperarbeit und Yoga vermischt werden. Mein Ziel: Alles in Bewegung!

Was macht die Bewegungswerkstatt so einzigartig?

Dank der unmittelbaren Verknüpfung von Technik und Philosophie, Körper und Geist, Handlung und Konsequenz, die wir direkt in der Arbeit mit Waffe und Körper erfahren, lassen sich emotionale und rationale Transferleistungen erbringen, die es uns erleichtern, Gewohnheiten im Alltäglichen wie im Bewegungspsychologischen zu erkennen und zu hinterfragen. Psychophysiologische Techniken wie Kampfkunst, Theaterkunst und Tanz haben immer eine Auswirkung auf uns im Ganzen. Das heißt auf unseren physischen, psychischen und emotionalen Körper. Im Training entwickeln wir eine körperliche Durchlässigkeit und Strategien, mit deren Hilfe wir uns intensiver in Ruhe und Bewegung und all dem Chaos, das uns im Kampf umgibt, begegnen können.

Sich ein Stück besser kennen lernen heißt, sich mit all seinen Facetten und Körpern auseinanderzusetzen.

Bewegungswerkstatt bedeutet Freude an der Bewegung

Egal ob professionelle KünstlerInnen oder ManagerInnen, SchülerInnen, StudentInnen, Laien – ein Workshop bei der Bewegungswerkstatt ist eine einmalige Erfahrung!

Im Vordergrund steht nicht nur Technik und harte Arbeit, sondern vor allem Spaß und Leichtigkeit – erst dann schaffen wir einen Raum, in dem wir uns in unserer Kraft und unseren Dynamiken erfahren können. Hierbei helfen uns nicht nur unsere Partner, sondern auch Prinzipien wie das Innehalten, der Atem und das Gewahrwerden verschiedener Rhythmen.

Manchmal sind es ganz einfache Dinge, die uns zurück in die unmittelbare Gegenwart holen. Der Geruch und der Klang aufeinander schlagender Rattanstöcke beispielsweise. Oder das intensivere Wahrnehmen unserer eigenen Präsenz und die der uns umgebenden Menschen. Vielleicht der Impuls, in Kontakt zu gehen, wenn auch nur durch den Atem oder den Blick.

Buchen Sie die Bewegungswerkstatt

Sie interessieren Sich für ein Seminar oder einen Workshop der Bewegungswerkstatt in Ihrer Location?
Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich ein Konzept, dass für Sie zugeschnitten ist. Für mehr Information und ein unverbindliches Vorgespräch, schreiben Sie mich einfach an.

Impressionen vom Bewegungsfestival II in Würzburg 2/2018:


Und das sagen TeilnehmerInnen:

Von der vielseitigen Franzy habe ich viel gelernt. Yoga-Stunden bei ihr sind ein Trip; vielschichtig, schweißtreibend, tiefenentspannend. Außerdem hat sie eine erfrischend ungewöhnliche Herangehensweise an das Feld „Contact Improvisation“. Aufmerksam und intelligent leitet sie das Training an, führt auf ganz neue Körperpfade und entfacht einen Haufen Spielfreude. Mit so viel Leichtigkeit habe ich mich lange nicht mehr ausgepowert!
Isabell Cohn, Schauspielerin/Performerin

Als Mensch humorvoll, liebevoll und aufmerksam, als Lehrerin präzise, geduldig und ermutigend, als sich-Bewegende agil, energisch und geschmeidig!
Celia Scheel, Teilnehmerin

Mit Franzy auf der Bühne zu arbeiten ist eine reine Freude! Auch unter Zeitdruck, mit einem kleinen oder großen Team, bleibt Franzy die Ruhe selbst und eine Quelle der Inspiration. Franzys zwei Pole sind ihr schier unendlicher Pool an literarischem und philosophischem Wissen und ein ganzes, buntes Arsenal verschiedenster Kampfkünste. Dazwischen entsteht Franzys Welt. Eine große Freude – und Achtung: man wird zum Wiederholungstäter!
Mandana Mansouri, Schauspielerin/Performerin

What can I say, she’s amazing! She’s has great body mechanics, gives clear and easy to follow instruction. She’s also pretty deadly with a rattan stick. Trust me I learned the hard way! I highly recommend working with her!
Rudy Halek, Kampfkünstler/Designer